Infos zum Coronovirus

Liebe Patient*innen,

ab sofort ist unsere Praxistür geschlossen.
Damit wir weiter für Sie da sein können, müssen wir uns schützen.
Wir empfangen in der nächsten Zeit nur noch einbestellte Patient*innen.
Wenn Sie telefonisch angemeldet sind, fahren Sie in die 5. Etage, kommen runter und klingeln bitte an der Praxistür.
Weiterhin bleiben wir telefonisch und per Mail für Sie erreichbar.
Alle wichtigen Informationen, können Sie im nachfolgenden Text nachlesen, oder auch auf der Seite des Robert-Koch-Institus www.rki.de

Seit dem 08. Dezember 2019 sind in Wuhan, der Hauptstadt der zentral-chinesischen Provinz Hubei, vermehrt Fälle von Atemwegserkrankungen durch ein neuartiges Coronavirus (2019-nCOV) aufgetreten.
Als ursprüngliche Ansteckungsquelle werden Tiermärkte vermutet.
Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nachgewiesen.
Nach einer Inkubationszeit von 2-14 Tagen können Symptome auftreten, die stark an Grippe oder einen grippalen Infekt erinnern:
- Fieber
- starker trockener Husten
- Atemnot

Wichtig: Sowohl bei der Grippe als auch beim Coronavirus ist eine Ansteckung bereits möglich, bevor die Symptome sichtbar werden.

Bin ich am Coronavirus erkrankt?

Eine Erkrankung sollte abgeklärt werden, wenn Sie akute respiratorische Symptome (s.o.) haben oder ein Hinweis auf eine akute Infektion der unteren Atemwege vorliegt

und

Sie bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn in einem Risikogebiet waren.

Ägypten
Iran

Italien

Südkorea
, Dague und Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
Frankreich

Österreich
Schweiz
Kantone Tessin, Waadt und Genf
Spanien
USA  Washington, New York, Kalifornien, New Jersey
Deutschland
Landkreis Heinsberg (NRW), Bayern und Baden Württemberg

oder

Sie bis maximal 14 tage vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten 2019-nCV-Fall hatten.
Ausnahmslos in diesem Fall besteht die Möglichkeit, sich auf das Virus testen zu lassen.
Das kann nur nach telefonischer Anmeldung durch unsere Praxis erfolgen.
Es sind keine Testungen bei gesunden Patient*innen möglich und auch nicht, um mal nur auf Nummer sicher zu gehen.
Unsere Testzentren sind maßlos überfüllt und die Wartezeiten jetzt schon enorm.

Melden Sie sich in diesem Fall bitte telefonisch bei uns, um den Weg der Abklärung zu besprechen. Bitte kommen Sie nicht persönlich.
Die Kassenärztliche Vereinigung hat inzwischen einen Fahrdienst organisiert, der Abstriche in der Häuslichkeit durchführt und einen Drive-In eröffnet, wo man mit dem eigenen PKW hinfahren kann. Das geht aber nur nach telefonischer Anmeldung durch den behandelden Hausarzt.
Wenn Sie bei uns Patient*in sind, können wir Sie bei einem begründeten Verdachtsfall überweisen, bitte melden Sie sich dafür telefonisch bei uns.

Schützen können Sie sich mit allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen wie:
- häufiges Händewaschen (30 Sekunden mit Seife)
- Händedesinfektion
- "korrektes Husten/Niesen" das heißt Husten/Niesen mit einem Taschentuch vor Mund und Nase und entsprechendes Entsorgen im Abfalleimer oder Husten/Niesen in den oberen Teil des Ärmels (um die ständig eingesetzte Handfläche nicht zu kontaminieren.)
- Abstand zu anderen Personen 1.5 - 2m
- Isolation zu Hause
- Nur noch nötige Besorgungen



Quelle: RKI, Berliner Senatsverwaltung

Info-Hotline:

Corona-Hotline Gesundheitsamt Hannover: 0511 - 616 434 34
bundesweite Coronahotline: 030 - 34 64 65 100
Corona-Hotline vom BzGA: 0800 - 73 131 31
Corona-Hotline Niedersächsisches Gesundheitsamt: 0511 - 450 55 55

Neu: Anrufbeantworter für Rezeptbestellungen

Liebe Patienten*innen,

ab sofort können Sie Folgerezepte und Überweisungen auch über unseren Rezeptanrufbeantworter bestellen.
Die Telefonnummer lautet:

0511 - 30 66 06

Ihr Praxisteam

Praxiszeiten

 

Montag
8 - 13 Uhr
15 - 18 Uhr
Dienstag
8 - 13 Uhr
14 - 16 Uhr
Mittwoch
8 - 13 Uhr
Donnerstag
8 - 13 Uhr
15 - 19 Uhr
Freitag
8 - 14 Uhr
Praxis Foto